Narben

Auf die Narbe kommt es an

Narben können kosmetisch, funktional störend und sogar schmerzhaft sein. Wir unterscheiden die atrophen, hypertrophen, kontrakten Narben und die Keloide.

Je nach um was es sich für eine Narbe handelt, sind plastisch-chirurgische Techniken möglich, um beispielsweise kontrakte (das Gewebe zusammenziehende) Narben aufzulösen.

Bei der atrophen Narbe kann z.B. die Eigenfetttherapie und das Microneedling zur Anwendung kommen. Beide Therapieverfahren eignen sich auch bestens Verbrennungsnarben zu behandeln.

Die hypertrophen und keloidalen Narben können mit lokal injizierten Kortisondepots und einer entsprechenden Druckbehandlung ebenfalls erfolgreich therapiert werden.

In den meisten Fällen wird zunächst konservativ und minimalinvasiv versucht die Narben zu behandeln.  Der letzte Schritt bleibt dann in individualisierten plastisch-chirurgischen Eingriffen.

Wenn Sie unter Narben leiden, kommen Sie gerne auf mich zu. Entscheidend ist die Diagnose und dementsprechend die exakt zu wählende Therapie.