Falten

Natürlich altern bis zu einem gewissen Grad

Zum natürlichen Altern gehören “natürlich” Falten dazu und nicht jede Falte sollte “weggebügelt” werden. Dennoch ist das körpereigene Empfinden unantastbar und verlangt somit, dass ein Außenstehender dieses auch akzeptiert und nicht urteilt – was oft ein Problem in der ästhetischen Medizin darstellt. Ich begegne vielen Menschen, die einfach “diese und jene” Falten als sehr störend empfinden und dazu beitragen, dass man sich älter fühlt als man tatsächlich ist.

In solchen Fällen gibt es verschieden Möglichkeiten die Falten zu “behandeln”, wobei ich ausdrücklich ein natürliches Erscheinungsbild anstrebe. Optimal ist ein Ergebnis, wenn ein Gegenüber nicht offensichtlich erkennt, das “etwas gemacht wurde”, sondern einen “frischeren Eindruck” wahrnimmt.

Auf die Falte kommt es an

Sogenannte dynamische Falten der Haut entstehen bei entsprechender Muskelaktivität wie z.B. im Bereich der seitlichen Augenpartien (“Krähenfüße”), der Zornesregion (“Zornesfalten”), der Stirn (“Stirnfalten”), etc. Mit der Zeit bilden sich unverkennbare Faltenmuster, die dann auch bei nicht vorhandener Muskelaktivität zu sehen sind.

Die statischen Falten sind immer zu sehen und sind zum Teil von der Schwerkraft beeinflußt wie im Bereich zwischen Nasenflügel und Mundwinkel (“Nasolabialfalte”) oder der senkrecht verlaufenden Falten unterhalb der Mundwinkel (“Marionettenfalte”, “Merkelfalte”).

Aufgrund der zunehmenden negativen Umwelteinflüsse wie Solarien, grundsätzlich vermehrten Sonnenbädern, steigender Umweltbelastung, etc. gibt es auch die sogenannten aktinischen Falten. Die ersten aktinischen Falten sind kleine Fältchen der Haut, die durch Sonnenbestrahlung entstehen. Gehäuft im Gesicht, Hals, Décolleté und Handrücken zu finden.

Es kommt schlussendlich auf die Faltenart an, welche Therapieform zu wählen ist.

Botox®️, Hyaluronsäure, Eigenfett mit Fettstammzellen

Sollte eine veränderte Lebensweise zurück zum gesunden Leben mit der Vermeidung schädlicher Einflüsse nicht zur ausreichenden Minderung der Faltenbildung geführt haben, stehen uns entsprechende Verfahren zur Verfügung.

Das Botolinumtoxin hilft die Muskelaktivität zu senken und führt dementsprechend zur Minderung der dynamischen Faltenbildung.

Die Hyaluronsäure dient als sogenannter “Filler” dazu, den vorherrschenden Substanzverlust in den dynamischen Falten auszugleichen und sie aufzupolstern.

Das Eigenfett ist mit den enthaltenden Fettstammzellen Kandidat, um mehrere Faltentypen zu behandeln. Die statischen und auch aktinischen Falten können sehr gut mit körpereigenem Gewebe aufgebaut werden. Die Fettstammzellen können zudem dafür Sorgen, dass ein lang anhaltender Effekt verbleibt.

Ambulanter Eingriff

Jedes der genannten Verfahren wird ambulant in Lokalanästhesie durchgeführt.

Gerne berate ich Sie individuell und persönlich in einem Gespräch.