Operation als letzte Möglichkeit

Wenn alle konservativen und minimalinvasiven Verfahren nicht geholfen haben, ist es gelegentlich notwenig die Therapie zu eskalieren – also die Operation anzubieten. Wenn vorherige Therapieansätze nicht zu dem Erfolg geführt haben, ist die operative Therapie oft das letzte Mittel um einen Heilerfolg erzielen zu können.

Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung in der Plastischen-, Rekonstruktiven,- Ästhetischen und Handchirurgie beherrsche ich fundierte chirurgische Techniken, mittels derer ich möglichst gewebeschonend und narbensparend operieren kann. Die sogenannten mikrochirurgischen Techniken sind ein essentieller Baustein im operativen Konstrukt, größtmögliche Erfolge durch minimale Traumata zu erzielen. In der Mikrochirurgie nähe ich beispielsweise Gewebe mit Nahtmaterial, welches dünner als das menschliche Haar ist.

Wenn also eine operative Therapie die letzte Sprosse der Therapieleiter ist, so muss diese, meines Erachtens, so schonend wie nur irgend möglich für das Gewebe und letztendlich für den Patienten sein.

Aufgrund meiner langjährigen operativen Tätigkeit und eigenständiger Optimierung verschiedener Operationstechniken, versuche ich stets bestmögliche operative Ergebnisse zu erzielen.